· 

die 3 schönsten Wanderungen im Großarltal

Gipfelsieg oder Genusstour? Diese Frage stellt sich im Großarltal - dem Tal der Almen, erst gar nicht. Denn hier wird jede Wanderung zum Genuss! 40 bewirtschaftete Almen versorgen Wanderer und Mountainbiker auf ihren rund 400 km markierten Wegen mit selbst gemachten Köstlichkeiten. Und das immer mit Blick auf die herrliche Bergwelt im Nationalpark Hohe Tauern.

 

Hermann und Tina Neudegger, Hotel Nesslerhof in Großarl
Hermann und Tina Neudegger, Hotel Nesslerhof in Großarl

Blühende Almwiesen, glasklare Bergseen und aussichtsreiche Gipfel warten nur darauf, entdeckt zu werden. Bei unserem kurzen Wander- und Wellnessurlaub im Hotel Nesslerhof in Großarl fällt daher die Entscheidung schwer. Welche Wanderung ist denn nun wirklich am "Schönsten"? Zum Glück können wir uns dabei getrost auf die Empfehlungen von Tina und Hermann Neudegger verlassen. Gemeinsam mit ihren Gästen des Hotel Nesslerhof unternehmen sie wöchentlich Wanderungen und Biketouren, verbringen aber auch alleine jede freie Minute in den Bergen. Uns verraten sie ihre drei Lieblingswanderungen im Großarltal: 

  • SCHUHFLICKER 
    Rundwanderung:  
    Aualm - Liechtensteinkopf - Schuhflicker - Schuhflickersee - Austuhl -> Gehzeit ca. 2 Stunden

  • TAPPENKARSEE
    Rundwanderung: Hallmoosalm - Karteisalm - Karteistörl - Tappenkarsee - Draugsteintörl - Draugsteinalmen -> Gehzeit ca. 5 Stunden

  • HEUKARECK
    Hin+Retour: Igltal - Igltalalm"Niggeltalalm" - Heukareck -> Gehzeit ca. 6 Stunden

die 3 schönsten Wanderungen im Großarltal - Salzburger Land
auf dem Weg vom Liechtensteinkopf zum Schuhflicker

Schuhflicker | Schuhflickersee

GIPFELglück - BERGSEEzauber - ALMgenuss

Vom Hotel Nesslerhof im Ortsteil Unterberg in Großarl fährt man 20 Minuten über eine schmale und holprige Straße hinauf zum Parkplatz bei der Aualm (1795m). Solltest du kein geländegängiges Fahrzeug haben, steigst du besser ins Wandertaxi ein!  Ab da wanderst du in ca. 20 Minuten bis zum Liechtensteinkopf (1910m) und genießt schon einen fantastischen Ausblick auf Großarl.  Auch die vordere Spitze des Schuhflickers ist schon deutlich zu sehen. Lass dich von seinem felsigen Anblick nicht abschrecken und folge dem Weg weiter bis zum Gipfelkreuz am Aukopf. Denn erst jetzt wird das eigentliche Ziel - die hintere Spitze des Schuhflicker (2214m) - sichtbar!

 

Der Schuhflicker besteht nämlich aus zwei Spitzen. Der Sage nach wurden zwei Schuhflicker versteinert, weil sie am Sonntag Morgen lieber auf den Berg stiegen, als in die Kirche zu gehen ... Die vordere Spitze, das ist die Arlspitze, erreicht man nur als geübter Kletterer mit entsprechender Ausrüstung. Die hintere Spitze hingegen ist ziemlich leicht zu besteigen und ein beliebter Berg für Sonnenaufgangstouren! Du kannst aber auch ohne Schwierigkeit zwischen den Spitzen hindurch und gleich hinab zum Schuhflickersee steigen. Über den Austuhl (2151m) gelangst du dann zurück zur Aualm. Dort wartet das wohlverdiente Bier und eine deftige Jause mit selbstgemachtem Brot, Butter, Käse, Wurst und Speck.

 

Rundwanderung | 5,4 km | 420 hm | Gehzeit  ca. 2 Stunden

die 3 schönsten Wanderungen im Großarltal -> Tappenkarsee
Gratwanderung vom Karteistörl zum Draugsteintörl ©Tina Neudegger
die 3 schönsten Wanderungen im Großarltal -> Tappenkarsee
Blick vom Karteistörl zum Tappenkarsee ©Tina Neudegger

Tappenkarsee

BERGSEEzauber - BLUMENreich  - ALMgenuss

Die Rundwanderung zum Tappenkarsee startet bei der unbewirtschafteten Hallmoosalm in Hüttschlag (1300m). Über Almwiesen, die besonders im Frühsommer herrlichst mit Alpenrosen überzogen sind, wanderst du von der Karteisalm (1661m) über das Karteistörl (2145m). Hier öffnet sich auch schon der Blick zum Tappenkarsee, dem größten Bergsee der Alpen. Man glaubt, dass dieser mit dem Schuhflickersee verbunden ist, denn einer Sage nach soll ein Wagenrad, das in den Tappenkarsee gefallen ist, im Schuhflickersee wieder gefunden worden sein.

 

Genieße den Ausblick auf den Tappenkarsee während du auf dem Grat über den Gurenstein (2219) vorbei am Karteiskopf (2203m) hinüber zum Draugsteintörl (2077m) wanderst. Willst du den See von der Nähe sehen, lohnt sich der  1 1/2 stündige Umweg hinunter zum Tappenkarsee (1762m) allemal - vielleicht hast du noch dazu das Glück und findest dort ein paar Edelweiß! Nach einem Zwischenstopp bei der Tappenkarseealm (1768m), wo der Heidelbeerschmarrn besonders gut schmecken soll, geht es dann auch zurück über das Draugsteintörl (2077m).

 

Der Abstieg erfolgt über die Draugsteinalmen (1778m). Dort warten gleich zwei Almen auf dich! Die Draugsteinalm-Steinmannhütte und die Draugsteinalm-Schrambachhütte. Stärke dich noch mit einer Brettljause mit Produkten aus eigener Produktion, bevor du die letzten Höhenmeter wieder hinunter zum Parkplatz bei der Hallmoosalm wanderst. 

 

Rundwanderung | 11,5 km | 919 hm | Gehzeit ca. 5 Stunden

Rundwanderung mit "Umweg" zum Tappenkarsee | 13 km | 1167 hm | Gehzeit ca. 6,5 Stunden

die 3 schönsten Wanderungen im Großarltal - Salzburger Land
Heukareck ©Tina Neudegger
die 3 schönsten Wanderungen im Großarltal - Salzburger Land
Heukareck ©Tina Neudegger
die 3 schönsten Wanderungen im Großarltal - Salzburger Land
Heukareck ©Tina Neudegger

Heukareck

GIPFELglück - TIERreich - ALMgenuss

Parke beim Sendemasten Holzlehen (1338m) am Himmelsknoten. Der "Himmelsknoten" ist ein Denkmal der Alt-Pfadfindergilde, die bereits seit Jahrzehnten ihr Forum im Großarltal abhält. Von hier aus führt ein gemütlicher Forstweg zur Igltalalm, die auch Niggeltalalm (1507m) genannt wird. Dieses Kinderparadies lässt du aber vorerst links liegen und durchquerst das Igltal auf einem schönen Almweg bis zum Schober (1997m). Das Igltal zählt zu den wildreichsten Gegenden und es ist ziemlich sicher, dass du eine Gämse entdecken wirst. Auch Murmeltiere sind hier viele zu Hause. Hör auf ihr Pfeifen und warte leise bis sie sich aus ihrem Tunnelbau trauen! Weiter geht es über einen Steig hinauf zum Heukareck (2100m).

 

Am Gipfel angelangt wirst du von dem wunderbaren Ausblick auf das Salzachtal überwältigt sein! Schau gut hin - 11 Kirchturmspitzen solltest du von hier oben zählen. Zurück geht es auf selbem Weg, wobei nun der Einkehrschwung zur klassischen Brettljause in der Igltalalm (1507m) nicht fehlen darf! Wenn du magst, bietet sich auch der Abstecher zur Mooslehenalm (1449m) an, bei der auch warme Gerichte und Mehlspeisen serviert werden.

 

Variante als Rundwanderung: Trittsichere Wanderer können ab dem Heukareck (2100m) den "alten" Jägersteig über die Höllwand (2287m) und die Schiedreitspitz (2094m) nehmen und von dort zur Mooslehenalm (1449m) absteigen.

 

Hin&Retour | 11,7 km | 954 hm | Gehzeit ca. 6 Stunden

Rundwanderung | 12,9 km | 1174 hm | Gehzeit ca. 7 Stunden


Tipp: Wer lieber in Gesellschaft loszieht und auf einen geprüften Bergwanderführer vertraut, dem bietet das Berg-Gesund Programm im Großarltal viele Möglichkeiten. Angefangen bei entspannten Yogawanderungen, über Blumenwanderungen bis hin zu felsigen Klettereien oder gar einem Gleitschirm-Tandemflug, ist für jeden die nötige Herausforderung dabei! Bei einem Aufenthalt im Hotel Nesslerhof ist dieses Angebot kostenlos!


UNSERE HOTELEMPFEHLUNG:

Hotel Nesslerhof, Wellnesshotel in Großarl - Salzburger Land
Wellnesshotel Nesslerhof - Familie Neudegger - Großarl

WEITERE INFORMATIONEN:

 

Tourismusverband Großarltal

www.grossarltal.info

 

Berg-Gesund Programm Großarltal

www.berg-gesund.at

 



Titelbild: Maurachalm ©www.grossarltal.info


Kommentar schreiben

Kommentare: 0