· 

Lehnberghaus mit Aussichtsplattform Lacke | Mieminger Berge, Tirol

Wanderung: Lehnberghaus - Lacke, Mieminger Plateau, Mieminger Berge, Obsteig, Almhütte mit Übernachtungsmöglichkeit  in Tirol
Wanderung: Lehnberghaus - Lacke, Mieminger Plateau, Mieminger Berge, Obsteig, Almhütte mit Übernachtungsmöglichkeit  in Tirol
Wanderung: Lehnberghaus - Lacke, Mieminger Plateau, Mieminger Berge, Obsteig, Almhütte mit Übernachtungsmöglichkeit  in Tirol

Schon im Sommer, als wir den INNSBRUCK TREK mit dieser Wanderung starteten, war mir klar: DAS ist der perfekte Ort für einen Herbstausflug! Das Mieminger Hochplateau ist geprägt durch seine märchenhaften Lärchenwiesen und gerade im Herbst, wenn der Wald in einem riesigen Farbfeuerwerk explodiert, die beste Zeit um Körper und Geist zu nähren. Ich garantiere - jeder kommt mit einem breiten Lächeln im Gesicht beim Lehnberghaus an!

 

Gestärkt mit einer köstlichen Schaumrolle vom Mieminger Bauernladen "Steirerhof" machen wir uns vom großen gebührenpflichtigen Parkplatz beim Gasthof Arzkasten (1151m) auf den Weg Richtung Lehnberghaus. Nach kurzer Zeit kommt man zu einer Weggabelung, bei der man sich entscheiden muss, ob man lieber über den Forstweg, der im Winter auch als Rodelbahn dient, oder über den Steig - beschildert als Bachweg - weitergeht. Beide enden nach 400 Höhenmeter beim Lehnberghaus (1554m). Lasst euch von der ersten steilen Steigung nicht einschüchtern und wandert vor der Einkehr UNBEDINGT noch weiter bis zur LACKE (1704m)!

 

In Tirol bezeichnet man eine große Pfütze bzw. einen kleinen See als "Lacke". Hier führt der Name allerdings in die Irre, denn vor einem liegt keine kleine Pfütze sondern ein riesiges Meer - me(e)hr an Aussicht geht nicht ;) Die LACKE ist in dem Fall eine Aussichtsplattform mit einem fantastischen Ausblick über das Mieminger Plateau, das Inntal, Wetterstein- und Karwendelgebirge, sowie den Ötztaler und Stubaier Alpen.

 

Nachdem wir einige Zeit das atemberaubende Panorama in uns aufsaugen versinken wir wieder in den bunten Lärchenwald und wandern zurück zum Lehnberghaus. Der Kaspressknödel ist es übrigens auf alle Fälle wert wiederzukommen - wer weiß - vielleicht schon bald bei einer Rodeltour im Winter? ...

Gasthof Arzkasten - Lehnberghaus - Lacke:  Aufstieg 580 Höhenmeter, ca. 1,5 Stunden


www.lehnberghaus.com

6416 Obsteig

Übernachtungen im Lehnberghaus sind auf Vorreservierung im Doppelzimmer, Dreibettzimmer oder Lager möglich



Fotos: ©Marika Unterladstätter

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    H.b. Rum (Freitag, 08 November 2019 12:37)

    Nach einem Besuch können wir nur sagen :Es ist alles noch ein bisschen besser und gemütlicher als im Artikel beschrieben - man fühlt sich im und vor dem Laden einfach wohl