Mühlauer Klamm - Innsbruck | mystische Schluchtenwanderung zur Arzler Alm

MÜHLAUER KLAMM

INNSBRUCK

  

MYSTISCHE SCHLUCHTENWANDERUNG

 

AUF DER SPUR VON

TEUFELN, HEXEN UND TATZELWÜRMERN

ZUR ARZLER ALM

 

Wanderung + Ausflugsziel für Familien, Innsbruck - Tirol
auf der Spur von Teufeln, Hexen und Tatzelwürmern durch die Mühlauer Klamm zur Arzler Alm

 

Schon am Beginn der Wanderung kommt der Teufel ins Spiel. Denn wieso benennt man eine Brücke nach einem Schwein?

Innsbruck ist die einzige Landeshauptstadt Österreichs, die von Lawinen bedroht wird. Und vor allem aus diesem Grund, wurde die Brücke in Mühlau oft zerstört. Als einst der Teufel anbot, die Brücke neu zu errichten, mussten sich die Mühlauer einer List behelfen. Als Bedingung stellte der Teufel nämlich die Bedingung, dass die erste Seele, die die Brücke überqueren würde, ihm gehöre. Dem Teufel zur Schmach, trieben die Mühlauer ein Schwein darüber. Seitdem trägt die Brücke diesen Namen. 

 

Die Mühlauer Klammwanderung beginnt bei der westlichen Seite der Schweinsbrücke im Innsbrucker Ortsteil Mühlau. Schon nach wenigen Metern taucht man in die mystische Atmosphäre der Klamm ein. Von der beeindruckenden Teufelskanzel wechselt man über eine Holzbrücke zur Hexenkuchl. 

 

Die Hexenkuchl ist eine Höhle, in der sich nach alter Überlieferung regelmäßig die Hexen der Umgebung getroffen haben. In Erinnerung daran haben Künstler dort Figuren gestaltet und  ausgestellt. Daneben sind die drei bekannten Sagen rund um die Innsbrucker Nordkette zu lesen.

 

Der steile Walderlebnissteig führt weiter entlang des Klammbaches, an kleinen Wasserfällen, mehreren Sitzgelegenheiten und Lehrtafeln vorbei bis zum gigantischen Lawinenbrecher. Das 23m hohe Konstrukt zähmt die Mühlauer Klammlawine, die von der Innsbrucker Nordkette herunter bricht. 

 

Beim Lawinenbremsbauwerk nun östlich aufwärts zum Rosnerweg. Nur wenige Meter rechts, befindet sich das urige Jägerhäuschen im Felsen. Zur Arzler Alm folgen wir jedoch der Beschilderung nach links

 

Nachdem wir die schöne Aussicht auf die Stadt Innsbruck, den Patscherkofel, Serles und Stubaier Alpen vom Gastgarten der Arzler Alm aus genossen haben, nehmen wir den Wintersteig, der direkt unterhalb des Spielplatzes talwärts führt. In steilen Serpentinen hinab bis zum Rosnerweg und über den Amarellersteig bis zum Kloster Karmel zurück zur Schweinsbrücke in Mühlau.

 


TOURENDATEN:

 

Start: Mühlau - nähe Kraftwerk/Kloster Karmel, kleiner kostenloser Tagesparkplatz, rechts hinter der Schweinsbrücke - alternativ in der gebührenpflichtigen Parkzone Kreuzung Josef-Schraffl-Straße und Schillerweg

Ziel: Arzler Alm, 1.067m

Einkehrmöglichkeit: Arzler Alm

 

Rundwanderung: 2h/6km/392 Höhenmeter

Aufstieg durch die Klamm 1 1/4h/3,6km, Abstieg über Wintersteig/Amarellersteig: 3/4h/2,4km


Booking.com

AUF PINTEREST MERKEN: